Musikalische Leitung

Gabriel Schwyter leitet die musikalischen Geschicke des Musikvereins Harmonie Altendorf seit 15 Jahren mit Umsicht, grosser Professionalität und stets einer Prise Humor. Während seiner Schaffenszeit nahm die Harmonie an einem internationalen Wettbewerb, einem eidgenössischen und drei kantonalen Musikfesten teil. Unvergessen sind zudem die schweizerische Uraufführung des Sprechstücks AHAB, das Konzert zum 100-Jahr Jubiläum der Harmonie mit Rahel Tarelli, das Benefizkonzert für Lotti Latrous und die beiden Weihnachtskonzerte mit grossem Kinderchor.

 

Eine Herzensangelegenheit des in Lachen aufgewachsenen und der Gemeinde treu gebliebenen ist die Nachwuchsförderung. Als Grundlage dienen Gabriel die an der Musikhochschule Luzern im Hauptfach Klarinette bei Antony Morf mit Bravour erlangten Lehr- und Konzertdiplome und die bei Tony Kurmann (Altendorf) absolvierten Dirigierstudien. Gabriel Schwyter leitete während über zehn Jahren die Jugendmusik Lachen-Altendorf und die Beginners Band. Seit 2013 ist er musikalischer Leiter der Jugendmusik Altendorf. Er unterrichtete Klarinette und Saxophon an den Musikschulen Lachen-Altendorf, Region Obermarch und Wollerau.

 

Neben seiner jetzigen Tätigkeit als Dirigent des Musikvereins Harmonie Altendorf ist er Klarinettist im Sinfonieorchester Kanton Schwyz, im Bläserensemble DiVent und weiteren Kammermusik-Formationen. Während mehreren Jahren war er Mitglied des Sinfonischen Blasorchesters Schweizer Armeespiel und spielte in zahlreichen Musicalproduktionen. Daneben ist er als Arrangeur tätig. In den vergangenen Jahren war er u.a. Musikkommissionspräsident und Präsident des Schwyzer Kantonalen Musikverbandes SKMV, wo er sich aktuell im OK des Schwyzer Kantonalen Jugendblasorchesters engagiert.

 

Seine Schaffenskraft und sein Engagement für unseren Verein sind vorbildlich; wir freuen uns, einen so tollen musikalischen Leiter zu haben. Er spornt uns immer wieder zu Höchstleistungen an und Konzerte unter seiner Stabführung machen Musikern und Zuhörern gleichermassen Spass. Wir hoffen, mit ihm noch lange gemeinsam musizieren zu dürfen.