Willkommen!


"Swissness" - Winterkonzerte 2019

Samstag, 14. Dezember 2019, 19.30 Uhr & Sonntag, 15. Dezember 2019, 17.00 Uhr

Mehrzweckhalle Altendorf

Unter dem Motto «Swissness» spielt der Musikverein Harmonie Altendorf unter der Leitung von Gabriel Schwyter Werke von Schweizer Komponisten bzw. Werke mit Bezug zur Schweiz. Mit dem Marsch aus dem 3. Satz der 5. Sinfonie «Lenore» des in Lachen geborenen Komponisten Joachim Raff (1822 – 1882) wird das Konzert eröffnet.

 

Sehr gehörfällig nimmt das Konzert mit der «Ouvertüre über Schweizer Volkslieder» von Robert Blum ihren Fortgang. Er verarbeitet darin verschiedene Volkslieder aus den vier Landesteilen der Schweiz. In diesem Jahrzehnt entstanden die behutsamen und zärtlichen Melodien des Titels «In Siemi» (ein Traum) des im Jahr 1938 geborenen Bündners Gion Balzer Casanova. Franco Cesarini, 1961 in Bellinzona geboren, ist in Blasmusikkreisen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. In der Suite über griechische Volkslieder versteht er es bestens, die im alten Griechenland basierenden musikalischen Traditionen in drei Sätzen aufs Schönste wiederzugeben.

 

Im Orchesterwerk «Pilatus – Berg der Drachen» wird das Abenteuer einer wagemutigen Gruppe im Kampf mit einem Drachen auf dem Pilatus musikalisch erlebbar vertont. Dem 1970 in Ohio geborenen Steven Reineke gelang damit eine spannende Darstellung des sagenumwobenen Wahrzeichens der Zentralschweiz. Als Schweizer Blasmusikkomponist darf auch der 1971 in Zürich geborene Oliver Waespi, der auch grosses internationales Ansehen geniesst, nicht fehlen. In «Legenda Rumantscha» verschmelzt er die Melodien von sechs rätoromanischen Volksliedern zu einer beeindruckenden Rhapsodie. Zum offiziellen Schlusspunkt werden die über 50 Musikerinnen und Musiker den schmissigen Marsch «Bellinzona» von Gian Battista Mantegazzi (1889 – 1958) zum Besten geben.

 

Freier Eintritt, Kollekte

 

Exklusiv am Samstag: Pasta-Plausch nach dem Konzert und Barbetrieb mit der Jazzcombo "Old Town Four".

Download
Flyer Winterkonzerte 2019
MHA Flyer WiKo 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Musikverein bereist das Schwabenland

Die Vereinsreise führt die Harmonie Altendorf in dieser Ausgabe nach Rottweil, Stuttgart und Ludwigsburg.

 

Gespannt schauen am Freitagmittag (27. September 2019) die rund 40 Teilnehmer dem ersten Programmhöhepunkt der diesjährigen Vereinsreise entgegen, dem Besuch des ThyssenKrupp Testturms in Rottweil. Aufgrund der spiralförmigen Gebäudehülle und den vorbeiziehenden Wolken wird einigen bereits beim Blick von unten schwindlig. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 8m/s bringt ein Aufzug die Besucher auf die in einer Höhe von 232m liegende Aussichtsplattform, welche einen grossartigen Blick auf die Stadt Rottweil und das Umland gibt. In der äusserst schmucken Altstadt von Rottweil, welche vor genau 500 Jahren den «Ewigen Bund» mit der Schweizerischen Eidgenossenschaft schloss, geniessen wir ein sehr feines Mittagessen. Nach der Weiterfahrt mit dem Reisecar erreicht die Gruppe am Vorabend das Hotel in Ludwigsburg. Frisch zurechtgemacht geht es abends an das Cannstatter Volksfest nach Stuttgart, an welchem das vielfältige Angebot keine Wünsche offenlässt.

 

Am Samstag steht die individuelle Besichtigung von Stuttgart auf dem Programm. Die Mehrheit der Teilnehmer nimmt an der äusserst interessanten einstündigen Stadtführung «kurz und knackig» teil, in welcher auch die Geschichte des Mordes an der Schweizer Opernsängerin und der Zusammenhang mit dem Schicksalsbrunnen aufgezeigt wird. Weiter lädt die Baustelle von Stuttgart21, der Fernsehturm, das Museum der Musikinstrumente, der Zoo, das Porschemuseum oder die Einkaufsstrasse zum Verweilen ein. Am Abend werden bei einem gemeinsamen Nachtessen in der ehemaligen Soldatenstube des Schlosses Ludwigsburg die am Tag gesammelten Erlebnisse ausgetauscht.

 

Nach der Stärkung am reichhaltigen Frühstücksbuffet steht sonntags die Besichtigung von Ludwigsburg bevor. Je nach Interesse werden die imposante Kürbisausstellung im Schlossgarten, das Schloss mit seinem eindrücklichen Schlosstheater und der reich geschmückten Kirche oder die barocke Altstadt besucht. Vereinzelt wird dem Festumzug des Cannstatter Volksfests beigewohnt. Im Reisecar fahren die Teilnehmer mit vielen Erinnerungen und einigen gekauften Souvernirs sicher nach Hause.


Erfolgreiches Wettspiel

Der Musikverein Harmonie Altendorf erreicht am Bündner Kantonalen Musikfest in Arosa in der 1. Stärkeklasse Harmonie mit 180 Pkt. und somit mit dem höchst möglichen Prädikat "sehr gut" den 2. Platz.

Präsentiert wurden das Selbstwahlstück "Armenian Dances" von Alfred Reed und das Aufgabenstück "Bulgarian Dances" von Franco Cesarini.

Die Teilnahme an der Parademusik musste infolge regnerischer Witterung abgesagt werden.

 

Ein Video des Wettspiels ist hier aufgeschaltet: VIDEO

Rangliste 1. Stärkeklasse Harmonie:

1. Rang: Musikgesellschaft Konkordia Egerkingen: 195 Pkt.

2. Rang: Musikverein Harmonie Altendorf: 180 Pkt.

3. Rang: Stadtmusik Basel: 178 Pkt.


Gelungener Formtest

 

Der Musikverein Harmonie Altendorf begeistert am Vorkonzert das Trimmiser Publikum.

 

Eine Woche vor dem Bündner Kantonalen Musikfest in Arosa präsentierten die Altendorfer Musikerinnen und Musiker ihre Wettspielstücke. Dieses Konzert wurde bewusst auswärts vor einem komplett unbekannten Publikum und in einer unbekannten Umgebung gespielt. Nach dem gelungenen Auftritt der Musikgesellschaft Trimmis überliess diese die Bühne der Harmonie Altendorf unter der musikalischen Leitung von Gabriel Schwyter. Das zahlreich erschienene Publikum war von den Darbietungen beider Vereine begeistert. Ein grosser Dank geht an die MG Trimmis für die Bereitschaft und Organisation des gemeinsamen Vorkonzerts.

 

Obschon die Hauptprobe gelungen ist, gilt es nun als Orchester in den verbleibenden Tagen bis zum Wettspiel den Feinschliff zu holen. Das Wettspiel findet am Samstag, 22. Juni 2019 in Arosa statt. Um 14:00 Uhr marschiert die Harmonie Altendorf mit «Saint Triphon» von Arthur Ney beim Parademusik-Wettbewerb entlang der 250m langen Strecke im malerischen Kurort. Um 15:45 Uhr startet in der Mehrzweckhalle das Wettspiel des Musikverein Harmonie Altendorf, bei welchem des Selbstwahlstück «Armenian Dances» des Amerikaners Alfred Reed und das Aufgabenstück «Bulgarian Dances» des Schweizer Komponisten Franco Cesarini vor der Jury präsentiert werden. Interessierte sind zu den Wettspielen der Harmonie Altendorf am Bündner Kantonalen Musikfest herzlich eingeladen. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.


Folge uns auf Facebook

Der Trailer zu "Cinema in Concert" wurde auf Facebook über 1500x betrachtet.

Gerne begrüssen wir auch Sie auf unserer Facebook-Seite.



Gratulation an neu ernannte Veteranen

Anlässlich des Veteranentags wurden am Palmsonntag in Wollerau 2 Mitglieder des Musikverein Harmonie Altendorf für ihre langjährigen Dienste zugunsten der Musik geehrt. Jost Mächler spielt seit 50 Jahren in der Harmonie und wurde zum Kantonalen Ehrenveteran geehrt. Markus Hug wurde für seine 25 Aktivjahre in den Kreis der kantonalen Veteranen aufgenommen. Der Musikverein Harmonie Altendorf gratuliert den Jubilaren herzlich und bedankt sich für ihr Engagement zu Gunsten des Vereins und die langjährige Treue.

Ein grosser Dank geht an den Musikverein Verena Wollerau für die Organisation des Anlasses.

 

Weitere Bilder des Anlasses befinden sich hier.



Cinema in Concert

Die Bilder des Anlasses befinden sich hier.

Zum Lesen klicken Sie bitte auf den Artikel



Fest der Musik 2020

Weitere Informationen zum Fest finden Sie unter: www.festdermusik20.ch.


Aufgabenstück bekannt

Am 23. März 2019 reisten die Vereinspräsidentin Astrid Oeschger und der Präsident der Musikkommission Jost Mächler gespannt nach Chur, um das Aufgabenstück für das Bündner Kantonale Musikfest vom 22. Juni 2019 entgegenzunehmen. Das Aufgabenstück für die 1. Stärkeklasse ist "Bulgarian Dances" von Franco Cesarini.

 

Dem Musikverein Harmonie Altendorf bleiben nun 12 Wochen Zeit, um dieses Werk des Schweizer Komponisten einzustudieren.

 

Das Selbstwahlstück "Armenian Dances (Part 1)" von Alfred Reed und das Aufgabenstück "Bulgarian Dances" von Franco Cesarini werden vom Musikverein Harmonie Altendorf am Vorkonzert vom 16. Juni 2019 in Trimmis und am Bündner Kantonalen Musikfest vom 22. Juni 2019 in Arosa präsentiert. Gerne laden wir Sie zu diesen Anlässen ein.


Generalversammlung 2019

Musikverein Harmonie Altendorf - 2019 ein Jahr voller Höhepunkte

An der 115. Generalversammlung des Musikvereins Harmonie Altendorf zeigt der Blick auf das Jahresprogramm 2019, dass dieses einige Höhepunkte bereithält

Der Musikverein Harmonie Altendorf gratuliert Markus Hug (links) zum kantonalen Veteran und Jost Mächler (rechts) zum kantonalen Ehrenveteran. Hannes Stählin (Mitte) wird an der GV herzlich in den Verein aufgenommen.
Der Musikverein Harmonie Altendorf gratuliert Markus Hug (links) zum kantonalen Veteran und Jost Mächler (rechts) zum kantonalen Ehrenveteran. Hannes Stählin (Mitte) wird an der GV herzlich in den Verein aufgenommen.

Am 13. April 2019 lädt die Harmonie Altendorf in die Mehrzweckhalle Altendorf zum „Cinema in Concert“. Bilder und Ausschnitte bekannter Filme werden wie in einem Kino auf eine grosse Leinwand projiziert und durch das Orchester musikalisch begleitet. Mit der Teilnahme am Bündner Kantonalen Musikfest in Arosa vom 22. Juni 2019 in der ersten Stärkeklasse steht ein erstes Etappenziel auf dem Weg an das Eidg. Musikfest 2021 an. Die ausserkantonale Teilnahme wird deshalb gewählt, da der Musikverein am „Fest der Musik 2020“ in Altendorf und Lachen vom 21. – 24. Mai 2020 als Träger- und Helferverein engagiert ist. Am 14. August 2019 führt die Harmonie zusammen mit der Gemeinde Altendorf erstmals den Jubilarenanlass im Dorfgaden durch.

 

Die Präsidentin Astrid Oeschger blickt auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2018 zurück. Das Adventskonzert mit grossem Kinderchor bildete einen Höhepunkt des letzten Vereinsjahres. Weiter wurden gelungene Sommer- und Winterkonzerte aufgeführt. Die musikalische Umrahmung des Wehrmännergedächtnisses in Lachen und von kirchlichen Anlässen sowie weitere interne Vereinsanlässe rundeten das Jahresprogramm ab.

 

Als Stimmenzähler werden Walter Keller und Markus Wichert gewählt. Sowohl die Rechnung, welche infolge ausserordentlicher Erträge gegenüber dem Budget deutlich besser abschloss, als auch das Budget für das Vereinsjahr 2019 geben keinen Anlass zu Diskussionen und werden vom Verein einstimmig genehmigt.

 

An der diesjährigen Generalversammlung wird mit Hannes Stählin ein junges Mitglied im Schlagzeugregister in den Verein aufgenommen. Zudem werden fünf Mitglieder für fleissigen Probenbesuch geehrt. Für die Kontinuität eines Vereins ist es wichtig, dass auch erfahrene Mitglieder dem Verein treu bleiben und ihr musikalisches Können an jeder Probe und an jedem Auftritt zum Besten geben. Es freut uns daher ausserordentlich, dass anlässlich des kommenden Veteranentages am Palmsonntag in Wollerau Markus Hug für 25 Jahre aktives Musizieren als kantonaler Veteran und Jost Mächler für 50 Jahre aktives Musizieren als kantonaler Ehrenveteran geehrt werden. Gewürdigt werden zudem die Leistungen von Toni Egli, welcher während seinen 55 Jahren als Aktivmitglied den Verein mit seiner Leidenschaft, Aufopferung, Motivation und Kollegialität geprägt und in diversen Chargen aktiv mitgestaltet hat.

 

Anina Dirnberger demissioniert nach 2-jähriger Vorstandstätigkeit von ihrem Amt als Verantwortliche PR/Werbung. Infolge interner Rochaden setzt sich der Vorstand neu wie folgt zusammen: Präsidentin Astrid Oeschger (bisher), Vizepräsidentin Ladina Germann (bisher), Aktuar Tim Germann (bisher), Kassierin Andrea Hug (Neu), Verantwortlicher Ressort Musik Jost Mächler (bisher), Verantwortlicher Ressort PR/Werbung Pascal Zwicker (bisher), Verantwortliche Ressort Material Susanne Züger (bisher). Als Ersatz für Roland Jost wird Beat Marty als Mitglied in die Musikkommission gewählt. Das Amt als Veteranenobmann wird neu von Lukas Wichert ausgeübt.

 

Mit verschiedenen Massnahmen soll zudem die Zukunft der Jugendmusik Altendorf gesichert werden. Ein grosser Dank gebührt den Freunden der Jugendmusik für ihre grosszügige finanzielle Unterstützung der Formationen. Damit die Nachwuchsformation für den Verein mittelfristig finanziell tragbar ist, ist die Lancierung eines 100-er Clubs vorgesehen. Zusätzlich ist die Anzahl der Kinder zu erhöhen, welche ein Musikinstrument erlernen.

 

Die Musikreise vom 27. – 29. September 2019 führt die Vereinsmitglieder über Rottweil nach Ludwigsburg, wobei auch ein Zwischenstopp in Stuttgart geplant ist. Die Winterkonzerte vom 14. und 15. Dezember 2019 stehen unter dem Motto „typische Volkslieder“.